Blumenkinder auf der Hochzeit

Fotografiert und geschrieben von

Blumenkinder tragen Körbe mit Rosenblüten Foto Roskothen Hochzeitsfotograf

Blumenkinder

Oft engagiert das Brautpaar für die lang ersehnte standesamtliche oder kirchliche Hochzeit zwei oder drei Kinder aus dem engeren Verwandtenkreis als Blumenkinder. Die Idee ist, daß die Blumenkinder vor den Eheleuten mit einem Körchen voller Rosenblüten laufen und eine Spur von Rosen für das Brautpaar beim Auszug legen – vorausgesetzt, es geht geht glatt! Was man aber schon mal sieht sind ratlose Kinder, die nicht so genau wissen, wozu sie da vorne stehen. Die Eltern haben das oft erklärt, aber mit drei, vier oder fünf Jahren ist nicht so richtig klar, wie das abläuft und leider fehlt oft Hilfe.

Tips für die Eltern der Blumenkinder

Deshalb sind Blumenkinder in so jungen Jahren zwar ganz gefragt und süß, aber es kommt auch oft zu Tränchen. Natürlich kann man das vermeiden, wenn man einfach ein paar Schritte mit dem Töchterchen oder Söhnchen mitläuft (kleiner Tip).

Ein lustige Geschichte passierte als die Mutti mit nach vorne zum Brautpaar ging, welches gerade ausziehen wollte, und dem Töchterchen erklärte es möge die Rosen streuen. Das Kind war schlau und drehte einfach mal den Korb um. Alle Rosenblüten lagen jetzt fein dort wo das Mädchen stand und die Kirchengesellschaft, die sowieso nur Augen für das Kind hatte, lachte. Immerhin hatte die Süße den Job schnell erledigt und die Gäste alle auf ihrer Seite.

Hochzeit mit Blumenkindern © Roskothen Hochzeitsfotograf