Hochzeit in Düsseldorf: Ein Hochzeitskleid ohne Kette?

Fotografiert und geschrieben von

Ein Brautpaar aus Düsseldorf hatte sich lange mit den Hochzeitsvorbereitungen beschäftigt. Die Trauung sollte in einer Kirche in Düsseldorf stattfinden. Um die Momente der Emotionen und die zahlreichen Eindrücke des Tages festzuhalten, wurden Hochzeitsfotos in Auftrag gegeben. Durch das Besprechen der möglichen Motive konnte sich das Brautpaar vorab mit den wesentlichen Ereignissen des Tages beschäftigen. Bei einem Spaziergang in Düsseldorf hingen beide dem Besprochenen nach. Da fiel der zukünftigen Braut ein, dass sie zum Hochzeitskleid die Halskette ihrer Schwester tragen wollte. Diese Halskette hatte ihre Schwester bereits auf ihrer eigenen Hochzeit getragen. In den Planungen der Hochzeit war dieser Wunsch vollkommen untergegangen. Nach dem Spaziergang durch die Altstadt von Düsseldorf rief sie ihre Schwester an. Diese freute sich sehr. Der Zufall wollte es so, dass die Kette perfekt zum ausgewählten Hochzeitskleid passte. Da die Schwester nicht in Düsseldorf wohnte, vereinbarten beide, dass ihre Schwester die Kette bei ihrer Anreise vor der Hochzeit mitbringen würde.

Der Tag der Hochzeit nahte.
Das Paar hatte sich gewünscht schon vor der Hochzeit mit den Aufnahmen der Hochzeitsfotos zu beginnen. Die Stimmung war entspannt und voller Vorfreude. Immer mehr Gäste reisten an, bis nur noch die Schwester der Braut fehlte. Die Braut wurde immer unruhiger. Eine Nachricht brachte Aufklärung: Die Schwester hatte sich im Tag geirrt! Die Anreise erfolgte dementsprechend überstürzt. Als die Schwester am Morgen der Hochzeit ankam, stellte sie fest, dass sie die Kette vergessen hatte. Ein Zurückfahren war zeitlich nicht zu schaffen.
Die zukünftige Braut war fassungslos.

Die entscheidende Idee kam von der kleinen Tochter der Braut, die sich gerade für ein Hochzeitsfoto ihr Blumenmädchenkleid anzog. Kurzerhand nahm das Mädchen weißen Draht und als Haarschmuck gedachte weiße, eckige Blumen. Sie fädelte die Blumen auf, drehte den Draht wellenförmig und wickelte die Drahtenden behutsam zusammen, so dass ein schöner Kettenverschluss entstand. Die Schwester war gerührt. Sie nahm die Kette und legte sie der zukünftigen Braut an. Die Braut wusste nicht wie ihr geschah. Sie war glücklich mit der Kette, die sich zusammen mit dem Hochzeitskleid unglaublich schön anfühlte. Alle waren glücklich und der Tag der Hochzeit setzte sich fort. Viele Hochzeitsfotos entstanden. Zu den liebsten Hochzeitsfotos des Brautpaares gehörte das Foto, auf dem ihre Tochter, den Blumenkorb haltend, in die Kamera blickt, gefolgt von dem Foto, auf dem die Kette abgebildet ist. Die Braut bekam viele Komplimente für die Kette und die Tochter wünschte sich zu ihrer eigenen Hochzeit diese Kette zu tragen.

Hochzeitsfotos Düsseldorf

© Peter Roskothen Fotograf Hochzeit Düsseldorf Hochzeitsgeschichten