Hochzeitsfotograf

Fotografiert und geschrieben von

Was macht einen guten Hochzeitsfotografen aus?

Was muß ich beachten, wenn ich wunderschöne Fotos möchte?

Hochzeitsfotograf Peter Roskothen gibt Antworten aus dem großen Bereich Hochzeitsfotografie und möchte Ihnen helfen, den besten Fotografen / die beste Fotografin für Ihre Hochzeit zu finden. Es gibt viele Dinge zu beachten, wenn man wirklich gute Aufnahmen haben möchte.

Profi Hochzeitsfotograf Peter RoskothenDer fotografische Stil

Wenn Sie selber fotografieren, sei es im Urlaub, weil Sie ambitioniert sind oder weil Sie die Fotografie interessiert, dann haben Sie schon einmal ein gutes und ein schlechtes Foto gesehen. Wenn Sie Ihren Hochzeitsfotograf aussuchen, dann schauen Sie sich einfach die Hochzeitsfotos an, die sie oder er fotografiert hat und fragen sich, ob Ihnen diese Fotos wirklich gut gefallen. Fragen Sie sich außerdem, was an den Fotos besonders ist und gucken Sie genau hin. Sind die Fotos natürlich oder gestellt? Sind die Fotos von guter Schärfe und Belichtung? Hat das Foto etwas besonderes? Stimmt der Bildausschnitt und die Bildkomposition? Gibt es besondere Ideen und schwarzweiss-Fotos? Sind das Models auf den Fotos oder sind das natürliche Personen?

Kontakt zum Hochzeitsfotograf

Wenn alle diese Fragen überaus positiv beantwortet werden können, dann kontaktieren Sie den Fotografen. Das können Sie per Telefon machen, wenn Sie herausfinden möchten, ob Ihnen der Fotograf oder die Fotografin am Telefon gefällt. In der Folge lassen Sie sich ein Angebot machen.
Jetzt wird es etwas schwieriger: studieren Sie das Angebot genau. Ist in der Leistung eine Fotobearbeitung enthalten oder nicht? Ist die Anfahrt mit im Angebot? Versuchen Sie aus dem Angebot zu ermitteln, ob es sich um einen Amateur oder Profi handelt. Sind die Fotos in Farbe oder bekommen Sie auch Schwarzweisse? Wie werden die Fotos bearbeitet? Sind Kamera und Monitore farbkalibriert?

Preis Hochzeitsfotograf

Der Preis sollte Sie immer dann stutzig machen, wenn er zu niedrig ist. Alles unter EUR 700,- für drei Stunden Begleitung, ist unseriös, weil da noch die Mehrwertsteuer und Einkommensteuer herunter gehen. Sprich: dem Fotografen bleiben von EUR 700,- etwa EUR 393,- übrig, wenn das Finanzamt bezahlt wurde. Das ist nicht viel für drei Stunden Aufwand, die Investitionen in mindestens zwei Kameras (Verantwortung/Sicherheit), Blitze, hochwertige Objektive, Software, Computer, kalibrierten Monitor (hat der Fotograf das?), Versicherung. Und es sind auch mehr als drei Stunden Arbeit, wenn der Fotograf die Fotos bearbeitet. Die Dauer der Bearbeitung hängt von der Seriösität des Hochzeitsfotografen ab. Wir benötigen für die Bearbeitung von 200 Fotos einen mit eineinhalb Tage. Dann reden wir mit Anfahrt und Kennenlerngespräch über etwa 15 Stunden Aufwand für EUR 393,-.

Deshalb: alles was zu billig ist, sollte Sie aufmerksam werden lassen.

Sicherheit Hochzeitsfotograf

Ein Profi-Hochzeitsfotograf hat immer zwei Kameras, zwei Blitze, mehrere Objektive (mindestens zwei) dabei. Ihre Hochzeit ist einzigartig, unwiederbringlich, wertvoll und wenn da etwas schief geht, dann Mahlzeit. Eben das ist auch der Grund nicht Tante Erna oder Onkel Hugo, oder den Freund mit den Fotos zu beauftragen. Von der Erfahrung, dem guten Auge, den viel besseren Fotos einmal ganz abgesehen, den ein Profi-Fotograf Ihnen liefert. Die Kamera selber ist übrigens nicht so wichtig. Ein guter Fotograf macht mit jeder Kamera hervorragende Fotos. Natürlich hilft uns Profis hervorragendes Equipment, um die besten Ergebnisse zu liefern.

Gute Hochzeitsfotografen verlangen von Ihnen eine Anzahlung. Damit wird Ihnen klar, daß der Mann oder die Frau auch an Ihrem Tag bei Ihnen sind und nicht kurzfristig absagen, weil sie ein besseres Engagement bekommen haben.

Die Chemie

Was ein gutes Paarfoto von Ihnen angeht: davon sollten in den Resultaten mehrere vorhanden sein. Lassen Sie sich einmal eine ganze Hochzeitsreportage von dem Hochzeitsfotografen zeigen, damit Sie wissen, ob das der Fall ist. Gute Paarfotos gibt es nur, wenn die Chemie stimmt. Sie können nur in die Kamera lächeln, wenn Sie den Fotografen mögen. Deshalb ist ein Kennenlernen vor Zahlung wichtig für beide Seiten. Gute Fotografen lehnen einen Auftrag ab, wenn da etwas nicht paßt. Nehmen Sie das nicht persönlich – Sie haben sich ja auch unter vielen Menschen gefunden.

Wenn die Chemie passt, dann steht Ihnen nichts mehr im Wege. Wenn Sie mögen fragen Sie nach einem Vertrag. Allerdings haben Sie auch ein Angebot und geben einen Auftrag. Damit und mit der Zusage des Fotografen haben Sie schon wichtige Voraussetzungen.

Alles Weitere

Alles über den richtigen Hochzeitsfotograf erfahren Sie natürlich auch gerne bei uns. Wir reden darüber ganz offen und erklären Ihnen, wie wir arbeiten, warum das Besonders ist. Und wir zeigen Ihnen unsere Fotos auf diesen Seiten ganz offen, damit Sie sich ein Bild machen können.

Rufen Sie mich ruhig an, wenn Sie weitere Fragen haben! Tel.: 0 21 58  40 40 62

Hochzeitsfotos Aachen Hochzeitsfotograf Öche Hochzeitsbilder Profi Fotgraf Peter Roskothen

Hochzeitsfotos Fotograf Peter Roskothen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Video: Die Hochzeitsfotos sind auf Wunsch des Paares Beate & Pascal nachträglich zur Hochzeit entstanden. Wir haben ein Fotoshooting a la „Trash Your Weddingdress“ fotografiert und viel Spaß dabei gehabt. Das Video zeigt unsere gemeinsame Arbeit und einige Fotos, die bei dem Termin heraus gekommen sind.

© Peter Roskothen Profifotograf Hochzeitsfotograf

Über Hochzeitsfotograf Peter Roskothen

Hochzeitsfotograf Interview – Tiny Kahuna fragt Peter Roskothen